CAF Champions League
Schreibe einen Kommentar

Mazembe stellt Weichen Richtung Finale

Mit einem grandiosen 5-2 Auswärtserfolg beim sudanesischen Vertreter Al Hilal hat TP Mazembe sich eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel in zwei Wochen erspielt und kann weiter vom Titel träumen.

Der afrikanische Champion von 1967 und 1968 stellt mit diesem Erfolg die Weichen Richtung Finaleinzug. In Omdourmam hatten allerdings die Gastgeber einen Bilderbuchstart, als Al Hilal bereits nach 2 Minuten durch Barry Demba in Führung gehen konnte. Diese Führung hielt nicht lange, denn Mazembe glich durch Lusadisu bereits 2 Minuten später aus, bevor Haitham Mustafa nach 25 Minuten erneut für die Gastgeber traf und Al Hilal vom Finaleinzug träumen ließ. Auch diese Führung hielt nicht lange. In der 30. Minute traf Mulota zum erneuten Ausgleich.

In der zweiten Hälfte spielte fast nur noch das Gastteam aus Lumbumbashi und kam in der 61. Minute zur verdienten Führung durch Kaluyituka Dioko. Mulota erhöhte mit seinem zweiten Tor zum 4-2 für TP Mazembe in der 79. Minute, bevor Lisadisu mit einem Strafstoß in der Nachspielzeit den Endstand zum 5-2 markieren konnte. Nach dieser schmerzhaften Heimniederlage benötigt Al Hilal ein Wunder im Rückspiel, um doch noch in das Finale einziehen zu können.

Der Gewinner trifft im Finale auf den Sieger aus dem nigerianischen duell zwischen Heartland FC und Kano Pillar, wobei Heartland das Heimspiel deutlich mit 4-0 gewinnen konnte und eine ausgezeichnete Ausgangsposition für das Rückspiel am nächsten Wochenende hat.

>> Heartland stürmt zum Heimsieg
>> Ergebnisse Champions League

[ad#Medium Rectangle-300×250]

Schreibe einen Kommentar