CAF Champions League
Schreibe einen Kommentar

Pillars machen Kampfansage

Nach der deutlichen 0-4 Niederlage im Halbfinal-Hinspiel der afrikanischen Champions League gegen Heartland FC, denken die Pillars nicht ans Aufgeben und schicken eine Kampfansage nach Owerri.

kano-pillars-logoWenn am Samstag in Kano das Rückspiel ausgetragen wird, gibt es für die Fans und Verantwortlichen nur eine Alternative, die Pillars gewinnen und ziehen ins Finale ein. Das Team hat dabei nur noch Außenseiterchancen nach der 0-4 Niederlage letzte Woche, dennoch glaubt man genau an diese Chance. In der Gruppenphase konnten die Pillars alle drei Heimspiele gewinnen (>>Ergebnisse Champions League), allerdings benötigt man nun einen Sieg mit 5 Toren Differenz, was einem Wunder gleichen würde.

Pillars Trainer Ivo Sajh, der nach der Hinspielniederlage unter Druck steht, geht in die Offensive und redet sein Team stark. Die Leistung im Hinspiel war enttäuschend, dennoch ist er sich sicher, dass man das Finale erreicht. Für die Pillars ist die Teilnahme an der Champions League bereits der größte Erfolg der Vereinsgeschichte, nach der überraschenden Meisterschaft 2008. In den Playoffs zur Gruppenphase schaltete man überraschend den Titelverteidiger und Topfavoriten Al Ahly aus Ägypten aus (1-1 und 2-2) aus. Zudem gewann man die Gruppe A vor Al Hilal, Zesco United und Al Merreikh.

Heartland FC aus Owerri kann entspannt nach Kano reisen, wird aber nicht den Fehler machen, das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. In einem Derby kann immer alles passieren. Heartland fiebert dem ersten Finaleinzug seit 1988 entgegen. Damals unterlag man, noch unter dem Namen Iwuanyanwu Nationale, Entente Setif aus Algerien. Das mit Spannung erwartete Derby wird am Samstag um 17.00 Uhr in Kano angepfiffen.

[ad#Medium Rectangle-300×250]

Schreibe einen Kommentar