CAF Champions League
Schreibe einen Kommentar

Heartland empfängt Mazembe zum Finale

Am Sonntag treffen im Finalhinspiel der afrikanischen Champions-League Heartland FC aus Nigeria auf TP Mazembe aus der DR Kongo aufeinander. Größer könnten die Unterschiede beider Teams vor dem Duell kaum sein.

Wenn am Sonntag um 16.00 Uhr das Finalhinspiel in Owerri angepfiffen wird, gehen beide Mannschaften mit unterschiedlichen Voraussetzungen in das Spiel. TP Mazembe, ein Schwergewicht des afrikanischen Fußballs, kehrt erstmals wieder auf die große Bühne zurück. Der Verein, der 1939 in Lumbumbashi (damals Elisabethville) gegründet wurde, hat bereits zweimal den wichtigsten afrikanischen Titel gewonnen. Auch wenn diese Titel schon lange zurückliegen (1967 und 1968) und der letzte große Erfolg auch fast 30 Jahre her ist (Afrikanischer Cupsieger 1980), ist die Hoffnung groß, den Titel erneut holen zu können. Mazembe hat sich recht souverän bis ins Finale gespielt, auch wenn das letzte Halbfinalspiel gegen Al Hilal zu Hause mit 0-2 verloren wurde (Hinspiel 5-2).

Noch deutlicher konnte sich Heartland im Halbfinale gegen den nigerianischen Kontrahenten aus Kano durchsetzen (4-0 und 1-0). Heartland selbst kann allerdings auf weit weniger Tradition zurück blicken. Der Club spielt erst seit 2006 unter dem Namen Heartland FC, konnte aber als Iwuanyanwu National 5 Mal den nationalen Titel in Nigeria holen und spielte 1988 sogar im Finale um den afrikanischen Meistertitel, in dem man gegen Entente Setif aus Algerien verlor. Diesmal möchte man es besser machen und den Titel holen.

In der Gruppenhphase trafen Mazembe und Heartland bereits aufeinander, beide Spiele endeten 2-0 für das Heimteam. Somit darf man zwei ausgeglichene Finalspiele erwarten, in denen Spannung garantiert ist.

>> Ergebnisse Champions League

[ad#Medium Rectangle-300×250]

Schreibe einen Kommentar