CAF Afrika Cup
Schreibe einen Kommentar

2 Tote bei Angriff auf Togos Mannschaftsbus

Das Nationalteam von Togo ist auf dem Weg nach Angola angegriffen worden. Bei einer Schiesserei kurz nach dem Grenzübertritt nach Cabinda wurden der Co-Trainer sowie eine Pressesprecher getötet.

Das Nationalteams Togos war nach dem Traininingslager in der Republik Kongo auf dem Weg nach Cabinda, einer Exklave Angolas nördlich des Kongodeltas. In der Region gibt es immer wieder Außeinandersetzungen um die Unabhängigkeit Cabindas, insbesondere aufgrund der großen Ölvorkommen in der Region.

„Abolo Amelete und Stanislas Ocloo sind um vier Uhr am frühen Morgen verstorben“, sagte ein Vertreter gegenüber Medienvertretern. Zudem sind 2 Spieler sowie ein Arzt und ein Teambetreuer verletzt worden. Bei den Spielern soll es sich um Torwart Obilale Kossi und Verteidiger Serge Akakpo handeln. Erste Berichte, dass der Busfahren ums Leben gekommen ist, sind noch unklar. Das Team um Starstürmer Emmanuel Adebayor überlegt zurzeit einen Rückzug vom Afrika Cup 2010. Togo soll eigentlich im ersten Spiel am Montag gegen Ghana antreten. Es folgende Duelle mit der Elfenbeinküste und Burkina Faso.

Schreibe einen Kommentar