CAF Afrika Cup
Schreibe einen Kommentar

Martins reist verletzt aus Angola ab

Wolfsburgs Stürmer Obafemi Martins ist aus Angola abgereist, um sich in Deutschland am verletzten Schienbein untersuchen zu lassen. Damit muss Nigeria auf seinen Topstürmer im weiteren Turnierverluf verzichten.

Nach der Niederlage gegen Ägypten steht Nigeria bereits nach dem ersten Spiel unter Druck und muss auf Siege in den beiden verbleibenden Spielen gegen Mosambik und Benin hoffen. Nicht mit dabei sein wird der verletzten Stürmer der VfL Wolfsburg Obafemi Martins, der weiter mit einer Verletzung am Schienbein zu kämpfen hat. Wann Martins wieder einsatzfähig ist, steht erst nach der Untersuchung fest.[ad#Medium Rectangle-300×250]

Schreibe einen Kommentar