CAF Afrika Cup
Schreibe einen Kommentar

Algerien kegelt die Elfenbeinküste raus

Der Topfavorit Elfenbeinküste ist beim Afrika Cup 2010 gegen Algerien ausgeschieden. Die Ivorer enttäuschten gegen starke Nordafrikaner und schieden mit 2-3 nach einer dramatischen Verlängerung aus.

Die Ivorer erwischten einen Traumstart und ging bereits in der 4. Minute mit 1-0 durch Salomon Kalou in Führung und hatte anschließend die Möglichkeit zu erhöhen. Die Elfenbeinküste zog sich nun weit zurück und verwaltete die knappe Führung. Algerien kam nur schwer ins Spiel, nutzte aber die erste Möglichkeit durch einen schönen Schuss des Gladbachers Karim Matmour 5 Minuten vor der Pause. Algerien wurde von Minute zu Minute besser und erspielte sich ein paar gute Einschussmöglichkeiten, auf der anderen Seite fiel der Elfenbeinküste nicht mehr viel ein.

Kurz vor Schluss überschlugen sich dann die Ereignisse. Erst donnerte Kader Keita den Ball aus 26 Metern unhaltbar in den Winkel. Sollten die Ivorer doch noch mit einem blauen Auge davon kommen? In der 2. Minute der Nachspielzeit gelang Algerien der erneute Ausgleich nach einem Kopfball von Madjid Bougherra. Somit ging es in die Verlängerung, in der Algerien bereits in der 93. Minute durch den kurz zuvor eingewechselten Hamer Bouazza zum 3-2 traf. Auch danach erspielte sich Algerien eine Reihe von guten Chancen, da die Elfenbeinküste hinten aufmachte. In der Nachspielzeit wurde der Elfenbeinküste noch zu Unrecht ein Treffer wegen angeblichem Abseits aberkannt. Somit zog Algerien mit der besten Turnierleistung verdient ins Halbfinale ein, während die Elfenbeinküste auf ganzer Linie enttäuschte und sich auf dem Heimweg machen muss.

Elfenbeinküste – Algerien
1-0 Salomon Kalou (4.)
1-1 Karim Matmour (40.)
2-1 Kader Keita (89.)
2-2 Madjid Bougherra (90. +2)
2-3 Hamer Bouazza (93.)

>> Spielplan Afrika Cup 2010
[ad#Medium Rectangle-300×250]

Schreibe einen Kommentar