CAF CHAN, Fußball in Afrika
Schreibe einen Kommentar

CHAN 2011: Tunesien holt den Titel

Tunesien hat den Titel beim African Nations Championship im Sudan gewonnen. Im Finale besiegten die Nordafrikaner Angola klar mit 3-0. Dritter wurde Sudan nach einem 1-0 Sieg über Algerien.

Tunesien gewann durch Tore von Traoui (46.), Dhaouadi (72.) und Darragi (79.) und sicherte sich ungeschlagen den Titel bei der zweiten Auflage des African Nations Championship. Zuvor hatte sich Gastgeber Sudan den dritten Platz nach einem 1-0 Sieg gegen Algerien gesichert.

Finale:

Tunesien – Angola 3-0

Spiel um Platz 3:

Algerien – Sudan 0-1

Halbfinale:

Algerien – Tunesien 1-1 3-5 i.E.
Sudan – Angola 1-1 2-4 i.E.

Viertelfinale:

Südafrika – Algerien 0-2
Sudan – Niger 1-1 4-3 i.E.
Kamerun – Angola 0-0 7-8 i.E.
Tunesien – DR Kongo 1-0

Gruppenphase:

Gruppe A:
Sudan 7
Algerien 5

Gabun 4
Uganda 0

Gruppe B:
Südafrika 9
Niger 6

Simbabwe 3
Ghana 0

Gruppe C:
Kamerun 9
DR Kongo 4

Elfenbeinküste 3
Mali 1

Gruppe D:
Tunesien 7
Angola 5

Senegal 4
Ruanda 0

Der CHAN findet alle 2 Jahre statt und erlaubt nur den Einsatz von Spielern, die in deren heimischen Ligen spielen. Der Einsatz von Spieler, die bei ausländischen Vereinen, u.a. in Europa unter Vertrag stehen, ist untersagt. 2009 gewann die DR Kongo das Turnier in der Elfenbeinküste durch einen 2-0 Sieg gegen Ghana.[ad#Adscale_468x60_ContentAd]

Schreibe einen Kommentar