Qualifikation
Schreibe einen Kommentar

Marokko mit Selbstvertrauen nach Algerien

Trainer Eric Gerets setzt vor dem wichtigen Duell am Sonntag in Annaba gegen Algerien vermehrt auf Spieler aus der heimischen Liga. 10 Spieler seines nominierten Kaders spielen in Marokko. Algerien hingegen steht unter Druck.

Algerien steht mit nur einem Punkt aus zwei Spielen am Tabellenende, Marokko hat bisher 4 Punkte auf dem Konto. Nur ein Sieg im Heimspiel hilft Algerien weiter. Marokko wiederum kann sich mit einem erfolgreichen Spiel eine gute Ausgangsposition im Rennen um die Qualifikationsplätze zum Afrika Cup 2012 in Gabun und Äquatorial-Guinea schaffen.

Der Kader Marokkos:

Tor:
Nadir Lamyaghri (Wydad AC), Mohamed Mohammadina (OCK Khouribga), Issam Badda (FUS Rabat)

Abwehr:
Michael Basser Chrétien (AS Nancy Lorraine/Frankreich), Jamal Alioui (Wydad AC), Mehdi Benatia (Udinese/Italien), Ahmed Kantari (Brest/Frankreich), Mehdi Karnas (DHJ El-Jadida), Rachid Soulaimani (Raja CA), Hicham Mahdoufi (Raja CA), Moustapha Lamrani (MAS Fès)

Mittelfeld:
Younes Belhanda (Montpellier/Frankreich), Mohamed Berrabeh (Wydad AC), Mbark Boussoufa (Anzhi/Russland), Mehdi Carcela (Standard Lüttich/Belgien), Mohamed Chihani (MAS Fès), Adil Hermach (RC Lens/Frankreich), Houccine Kharja (Inter Mailand/Italien)

Angriff:
Marouane Chamakh (Arsenal/England), Youssouf Hadji (AS Nancy Lorraine/Frankreich), Youssef El Arabi (Caen/Frankreich), Adel Taarabt (Queen’s Park Rangers/England), Oussama Assaidi (Heerenveen/Niederlande)

>> Ergebnisse und Tabelle Gruppe D

[ad#Adscale_468x60_ContentAd]

Schreibe einen Kommentar