CAF Champions League
Schreibe einen Kommentar

Schwere Ausschreitungen in Kairo

Das Champions League Spiel in Kairo zwischen Zamalek und Club Africain musste nach Fanausschreitungen beim Stand von 2-1 für die Heimmannschaft abgebrochen werden. Fans von Zamalek hatten das Spielfeld gestürmt und Jagd auf den Schiedsrichter gemacht.

UPDATE Die Zuschauer stürmten das Feld, nachdem das Schiedsrichtergespann ein Tor für Zamalek wegen Abseitsposition nicht anerkannt hatte. Zu diesem Zeitpunkt stand es 2-1 für die Gastgeber, die das Hinspiel mit 2-4 verloren hatten und duch das Tor in die nächste Runde eingezogen wären.

Die aufgebrachten Fans machten Jagd auf den algerischen Schiedsrichter und die tunesischen Spieler. Es gab mehrere Verletze, darunter fünf Spieler von Club Africain, von denen zwei im Krankenhaus behandelt werden mussten. Inzwischen hat sich Ägyptens Premierminister Essam Sharaf bei den Spielern und dem Schiedsrichter für die Vorkommnisse entschuldigt und Untersuchungen angeküdigt.

Nur einen Tag nach den Ausschreitungen in Kairo wurde der Ligabetrieb in Ägypten erneut ausgesetzt. Die Meisterschaft wurde nach den Unruhen in Ägypten vor gut 3 Monaten beendet und sollte am 13. April wieder aufgenommen werden. Der Fußballverband EFA kündigte Untersuchungen des Vorfalls von Kairo an. Wann der Ligabetrieb wieder aufgenommen werden kann, steht noch nicht fest.

>> Ergebnisse Champions League

[ad#Adscale_468x60_ContentAd]

Schreibe einen Kommentar