Qualifikation
Schreibe einen Kommentar

Algerien mit Matmour und Benyamina

Algerien hat für das vorentscheidende Qualifikationsspiel zum Afrika Cup 2012 gegen Tansania seinen 25-köpfigen Kader benannt. Ein Großteil des Teams verdient sein Geld im Ausland, darunter auch Karim Matmour, Karim Benyamina und Amri Chadli, die in Deutschland aktiv sind.

Der neue Trainer Vahid Halilhodzic, der im Juni sein Amt angetreten hatte, steht vor der großen Herausforderung Algerien doch noch zum Afrika Cup zu führen. In der Qualifikationsgruppe D liegt Algerien mit 4 Punkten auf dem letzten Platz. Nur 2 Siege in verbleibenden Spielen halten Algerien im Rennen um den Gruppensieg. Für das Qualifikationsspiel gegen Tansania baut Halilhodzic hauptsächlich auf Profis aus dem Ausland.

Der Kader Algeriens im Überblick:

Tor:
Zemmamouche Mohamed (USM Alger), Doukha Azzeddine (USM Harrach), Rais Mbolhi (Sofia, Bulgarien)

Abwehr:
Antar Yahia (Al Nasr, Saudi Arabien), Nadir Belhadj (Al Sadd, Katar), Carl Medjani (Ajaccio, Frankreich), Madjid Bougherra (Lekhwiya, Katar), Mehdi Mostafa (Ajaccio, Frankreich), Mesbah Djamel Eddine (Lecce, Italien), Bouzid Ismael (PAS Giannina, Griechenland), Rafik Halliche (Fulham, England)

Mittelfeld:
Amri Chadli (Kaiserslautern), Hammeur Bouazza (Milwall, England), Tedjar Saad (JS Kabylie), Hassan Yebda (Benfica, Portugal), Karim Ziani (Al Jaish, Katar), Mesloub Walid (Le Havre, Frankreich), Mourad Meghni (Umm Salal, Katar), Metref Hocine (JS Kabylie), Lacen Medhi (Getafe, Spanien), Kadir Foued (Valenciennes, Frankreich)

Angriff:
Karim Matmour (Eintracht Frankfurt), Karim Benyamina (FSV Frankfurt), Abdelmalek Ziaya (Al Ittihad, Saudi Arabien), Abdelkader Ghezzal (AS Bari, Italien)

Weiterführende Links:

[ad#Adscale_468x60_ContentAd]

Schreibe einen Kommentar