CAF Afrika Cup

Vorschau: Gruppe A

In der Gruppe A treten neben Gastgeber Äquatorialguinea noch Libyen, Sambia und der Mitfavorit Senegal an. Insbesondere der Gastgeber ist die große Unbekannte in der Gruppe A.

Klarer Favorit auf den Gruppensieg ist der Senegal. Das Team von Amara Traore ist vor allem im Sturm stark besetzt. Bundesligaprofi Papiss Cissé vom SC Freiburg und der ehemalige Hoffenheimer Demba Ba befinden sich in guter Form. Demba Ba ist zurzeit zweitbester Schütze in der englischen Premierleague und wird von mehreren Topklubs umworben. Moussa Sow vom OSC Lille und Dame N’Doye vom FC Kopenhagen sind zudem gute Alternativen. Insgesamt ist der Kader stark besetzt und alles andere als ein Weiterkommen wäre eine große Überraschung. Die Löwen von Teranga sind durchaus in der Lage in diesem Jahr eine gute Rolle zu spielen und an die Leistungen vor 10 Jahren anzuknüpfen, als man sich beim Afrika Cup erst im Finale Kamerun geschlagen geben musste und anschließend bei der WM in Japan und Südkorea bis ins Viertelfinale vorstoßen konnte.

Sambia hingegen wäre sicher mit dem Einzug ins Viertelfinale sehr zufrieden. Damit könnte das Team Herve Renard der Erfolg von 2010 wiederholen. Insgesamt sind bei den Chipolopolos viele Spieler aus der südafrikanischen Liga sowie gleich vier Spieler vom afrikanischen Topverein TP Mazembe aus Lubumbashi im Kader. In der Offensive setzt Renard auf Christopher Katongo und James Chamanga.

Weitgehend ungekannt sind die Teams aus Libyen und Äquatorialguinea. Libyen konnte sich in Qualifikation als einer der besten Gruppenzweiten hinter Sambia durchsetzen. Die Spiele endeten mit einem 1-0 Heimsieg für Libyen und einem 0-0 in Sambia. Zwischen Libyen und Sambia wird es wohl um Platz 2 in der Gruppe A gehen.

Äquatorialguinea hat im letzten Testspiel ein respektables 0-0 gegen Südafrika geholt. Der neue brasilianische Trainer Gilson Paulo ist seit 2 Wochen im Amt und muss das Team erst kennenlernen. Zudem darf bezweifelt werden, dass Äquatorialguinea seinen Heimvorteil ausspielen kann. Ein Weiterkommen wäre sicher eine Sensation. Dafür wäre ein Sieg im Eröffnungsspiel gegen Libyen Pflicht.

[ad#600×40-Tipico-Wetten]

Weiterführende Links:

[ad#Adscale_468x60_ContentAd]