CAF Afrika Cup

Gruppe C: Gabun – Niger 2-0

Im ersten Spiel der Gruppe C siegt der Co-Gastgeber Gabun gegen den Außenseiter Niger mit 2-0. Das Team von Gernot Rohr holt sich die 3 Pflichtpunkte im Kampf um das Viertelfinale.

Gabun–Niger

2 - 0



Tore:
1-0 P. Aubameyang 30.
2-0 S. N’Guéma 44.

Fazit:
Mit einem hochverdienten 2:0 startet Co-Gastgeber Gabun in diese Afrika-Meisterschaft. Von Beginn an waren die Gastgeber das bessere und aktivere Team. Sie schnürten die Nigrer fast die gesamte Partie in der eigenen Hälfte ein und erspielten sich, gerade über die starke rechte Seite, zahlreiche Chancen. In dieser Druckphase gingen sie dann auch völlig verdient in Führung. Von den Nigrern war so ziemlich gar nichts in der Offensive zu sehen. Nur vereinzelt kamen sie überhaupt mal vor das Tor der Gabuner. In der zweiten Hälfte verflachte das Spile zusehends, wobei die Gabuner immer die Oberhand über das Spiel hatten. Alles in allem war das ein gelungener Auftakt der Gastgeber, die jetzt voller Selbstvertrauen in die nächsten, sicherlich schwierigeren Spiele, gehen können. Für die Nigrer wird es nach der Leistung wohl ein kurzer Auftritt bei ihrer ersten Afrika-Meisterschaft werden.