CAF Afrika Cup

Gruppe B: Elfenbeinküste – Burkina Faso 2-0

Im zweiten Spiel der Gruppe B besiegte die Elfenbeinküste Burkina Faso mit 2-0. Die Ivorer haben sich damit vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert. Burkina Faso ist nach der zweiten Niederlage ausgeschieden.

Elfenbeinküste–Burkina Faso

2 - 0



Tore:
1-0 Salomon Kalou 16.
2-0 Bakary Koné 82.(ET)

Fazit:
Die Elefanten zähmen die Hengste und marschieren durch ins Viertelfinale. Die Elfenbeinküste war letztlich zu abgebrüht für recht harm- und ideenlose Akteure aus Burkina Faso. Die Hengste wirkten über den Großteil der Spielzeit eher wie gemütliche Ponys, die keinen wirklichen Fahrtwind im Offensivspiel aufnahmen. Frei nach dem Motto „Ein schlauer Elefant springt nur so hoch wie er muss“ taten die Favoriten aus der Elfenbeinküste nicht mehr als notwendig und verwalteten lange das 1:0. Das Eigentor spielte dem Team um Didier Drogba in die Karten und bringt letztlich den zweiten Turniersieg.