CAF Afrika Cup

Gruppe D: Botswana – Guinea 1-6

Im ersten Spiel des Tages in der Gruppe D hat Guinea mit einem historischen 6-1 den Neuling Botswana geschlagen. Während für Botswana das Turnier so gut wie zu Ende ist, kann Guinea wieder aufs Weiterkommen hoffen.

Botswana–Guinea

1 - 6



Tore:
0-1 Abdoulaye Diallo 16.
1-1 Dipsy Selolwane 23.
1-2 Abdoulaye Diallo 27.
1-3 Abdoul Camara 41.
1-4 Ibrahima Traoré 45.
1-5 Mamadou Bah 84.
1-6 Naby Soumah 86.

Rote Karte:
Patrick Motsepe (38., Botswana)

Fazit:
Gehen wir kurz auf den Verlierer ein. Botswana dürfte, egal wie nachher Mali und Ghana spielen, nichts mehr mit der K.O.-Runde zu tun haben. Sie haben als Trost wenigstens ihr erstes Tor beim Afrika-Cup gemacht, leider dann aber auch den Negativrekord der höchsten Niederlage beim Afrika-Cup eingestellt.
Guinea hingegen hat die unglückliche Niederlage gegen Mali wieder ausgebügelt und nun beste Chancen auf das Viertelfinale. Dazu müsste man aber trotz einer überragenden Leistung heute auch wieder die volle Konzentration brauchen. Denn mit Ghana dürfte man auf ein anderes Kaliber treffen. Die Gruppe bleibt also auch schon vor dem Abendspiel spannend. Schauen wir also, was sich noch ergibt.