CAF Afrika Cup

Gruppe D: Ghana – Guinea 1-1

Ghana hat sich durch ein 1-1 Unentschieden gegen Guinea den Gruppensieg gesichert. Guinea hingegen ist ausgeschieden und musste Mali den Vortritt auf dem Weg ins Viertelfinale lassen.

Ghana–Guinea

1 - 1



Tore:
1-0 E. Agyemang 28.
1-1 Abdoul Camara 45.

Gelb-Rote Karte:
Mamadou Bah (70., Guinea)

Fazit:
Ghana erreicht durch ein 1:1-Unentschieden gegen Guinea als Gruppenerster der Gruppe D die Runde der letzten Acht und trifft dort auf Tunesien. Nach einer starken ersten Halbzeit verflachte die Partie im zweiten Durchgang zusehends. Zunächst machte Guinea noch ein bischen Druck, spätestens nach der Gelb-Roten Karte für Mamadou Bah verließen das Team von Trainer Michel Dussuyer dann aber die Kräfte. Ghana ließ in der Defensive nichts mehr anbrennen, ließ sich bei Standardsituationen und Verletzungsunterbrechungen viel Zeit und brachte das Unentschieden souverän über die 90 Minuten. Zweiter Viertelfinalteilnehmer der Gruppe ist Mali. Die Mannschaft besiegte Botswana und hat sich als Gruppenzweiter qualifiziert.