CAF Afrika Cup

Elfenbeinküste – Äquatorialguinea 3-0

Die Elfenbeinküste besiegte im zweiten Viertelfinale den Co-Gastgeber Äquatorialguinea klar mit 3-0. Die Ivorer stehen damit erwartungsgemäß im Halbfinale.

Elfenbeinküste–Äquatorialguinea

3 - 0



Tore:
1-0 Didier Drogba 36.
2-0 Didier Drogba 70.
3-0 Yaya Touré 81.

Fazit:
Die Elfenbeinküste setzt sich im Afrika-Cup-Viertelfinale locker mit 3:0 gegen den Co-Gastgeber Äquatorialguinea durch. Eine Glanzleistung war es nicht von den „Elefanten“, doch man hatte über weite Strecken das Heft in der Hand und die Tore waren extraklasse. Äquatorialguinea gelang nicht allzu viel in der Offensive, man muss sich aber des Ausscheidens ganz und gar nicht grämen. Das Team von Gilson Paulo hat ein gutes Turnier gespielt und es immerhin ins Viertelfinale geschafft. Die Ivorer hingegen sind in dieser Form wohl der Topfavorit auf den Africa-Cup-Gewinn. Im Halbfinale trifft man am Donnerstag auf den Sieger der morgigen Viertelfinalbegegnung zwischen Gabun und Mali.