Fußball in Afrika

Ägyptische Liga abgesagt

Die aktuelle Saison in der ägyptische Fußball-Liga ist abgesagt worden. Das teilte der ägyptische Fußballverband mit. Die Spielbetrieb ruhte bereits seit dem 1. Februar.

Damals waren bei der größten Tragödie im ägyptischen Fußball 74 Zuschauer getötet und mehrere Hundert verletzt worden, nachdem beim Spiel Al Masry gegen Al Ahly die Zuschauer den Platz gestürmt hatten und Jagd auf Spieler, Offizielle und Fans von Al Ahly gemacht hatten.

Aus Zeitgründen sei es nun nicht mehr möglich die Liga zu Ende zu spielen. Die großen Vereine sind mit der Entscheidung nicht glücklich, schließlich fehlt den Spielern die Spielpraxis vor den internationalen Spielen in der Champions League und dem Confederation Cup. Zudem stehen für die Nationalmannschaften wichtige Spiele an. Die Nationalspieler sollen sich laut Verband gezielt auf die Qualifikationsspiele zum Afrika Cup 2013 und den Olympischen Spielen in London vorbereiten können.

Für die Vereine wird in der Zwischenzeit ein Freundschaftsturnier stattfinden, bei dem die 18 Erstligateams antreten. Nur Al Masry ist vom Turnier ausgeschlossen.

>> Artikel: 71 Tote bei Ausschreitungen in Ägypten

>> Ergebnisse und Tabelle Ägypten 1. Liga