CAF Afrika Cup

Vorschau auf die Qualifikations-Rückspiele

Am Wochenende kommt es zu den Rückspielen in der Qualifikation zum Afrika Cup 2013 in Südafrika. Einige große Namen drohen das Turnier im Januar und Februar nächsten Jahres zu verpassen.

In den Rückspielen am Sonnabend und Sonntag werden die 15 Teams gesucht, die mit Gastgeber Südafrika vom 19. Januar bis 10. Februar 2013 in der 29. Ausgabe des Afrika Cups um die afrikanische Fußball-Krone kämpfen. Eine schwere Aufgabe kommt dabei auf Marokko zu, die eine überraschende 0-2 Niederlage aus dem Hinspiel in Mosambik aufholen müssen. Weniger leicht dürfte auch die Aufgabe für Senegal sein, die im Gigantenduell gegen die Elfenbeinküste antreten. Das Hinspiel gewannen die Ivorer mit 4-2. Leichter dürfte die Aufgabe für Tunesien werden. Die Adler von Karthago erreichten im Hinspiel in Sierra Leone ein 2-2 Unentschieden und gehen zuversichtlich in das Rückspiel.

[ad#600×40-Tipico-Wetten]

Ebenfalls 2-2 Unentschieden spielte Nigeria im Hinspiel in Liberia und geht als Favorit ins Rückspiel. Der Afrikameister 2012 Sambia versucht im Rückspiel in Uganda eine 1-0 Führung zu verteidigen, um auch 2013 wieder beim Cup dabei zu sein. Relativ entspannt dürften hingegen Ghana (2-0 gegen Malawi), Mali (3-0 gegen Botswana) und die DR Kongo (4-0 gegen Äquatorialguinea) in die Rückspiele auf fremden Platz gehen.

Das große Zittern hat auch in Kamerun begonnen. 0-2 verloren die ehemals unbezähmbaren Löwen auf den Kapverdischen Inseln und müssen auf ein kleines Wunder hoffen. Auch Angola steht nach der 1-3 Niederlage in Simbabwe unter Druck. Spannend bleibt es bei den Begegnungen Niger gegen Guinea (Hinspiel 0-1), Togo gegen Gabun (1-1) und Äthiopien gegen Sudan (3-5). Das Überraschungsteam der letzten Monate, die Zentralafrikanische Republik, hat das Hinspiel gegen Burkina Faso mit 1-0 gewonnen und macht sich vor dem Rückspiel in Ouagadougou Hoffnungen, sich erstmals für die Endrunde zu qualifizieren.

Mit Spannung wird zudem das Nordafrikanische Duell zwischen Algerien und Libyen erwartet. Algerien gewann das Hinspiel auf neutralem Platz mit 1-0 und geht als Favorit in das Heimspiel. Doch im afrikanischen Fußball ist alles möglich, wie uns die letzten Jahre gezeigt haben. Wie überall im Weltfußball ist auch in Afrika die Fußballwelt zusammengerückt und es gibt keine „Kleinen“ mehr.

>> Ergebnisse Qualifikation Afrika Cup 2013