CAF Afrika Cup

Spielabbruch in Dakar

Das Spitzenspiel zwischen Senegal und der Elfenbeinküste musste nach der 2-0 Führung der Gäste durch einen Doppelpack von Didier Drogba abgebrochen werden. Die Fans des Senegals ließen ihren Frust freien Lauf, so dass das Spiel erst unterbrochen und später abgebrochen werden musste.

Didier Drogba avancierte mit seinem 57. und 58. Treffer im Nationalmannschaftstrikot zum Matchwinner für die Ivorer. In Folge des Führung der Elfenbeinküste kam es in Dakar zu Ausschreitungen. Spieler, Offizielle und Fans aus der Elfenbeinküste mussten vor den enttäuschten Fans des Senegals geschützt werden. Das Spiel wurde nach 76 Minuten abgebrochen. Ähnliche Szenen ereigneten sich bereits 2008 in Dakar, als Senegal an Gambia in der Qualifikation scheiterte.

Senegal–Elfenbeinküste

0 - 2



Tore:
0-1 Didier Drogba (52.)
0-2 Didier Drogba (72., Elfmeter)
Spielabbruch in der 77. Minute in Folge von Ausschreitungen.


Hinspiel:

Elfenbeinküste–Senegal

4 - 2



Tore:
0-1 Dame Ndoye (35.)
1-1 Salomon Kalou (45.)
1-2 Demba Cisse (60.)
2-2 Gervinho (65.)
3-2 Didier Drogba (81., Elfmeter)
4-2 Max Gradel (85.)

[ad#600×40-Tipico-Wetten]

Weiterführende Links: