FIFA WM 2014

WM 2014: Kamerun gewinnt am grünen Tisch

Kamerun mit Trainer Volker Finke hat nun wieder gute Chancen auf die finale Play-off-Runde in der Qualifikation zur WM 2014. Das Qualifikationsspiel in Togo wurde mit 3-0 für die unzähmbaren Löwen gewertet.

Togo hat im Spiel der Gruppe I am 9. Juni gegen Kamerun (ursprünglich 2-0 Sieg) den Spieler Jacques Alexys Romao eingesetzt, der eigentlich nach 2 gelben Karten gesperrt gewesen wäre und daher die Punkte verloren. Kamerun profitiert von diesen 3 Punkten und setzt sich nun an die Tabellenspitze mit 10 Punkten vor Libyen (9 Punkte). Im letzten Gruppenspiel kommt es nun zum direkten Duell zwischen Kamerun und Libyen und der Vorteil liegt nun bei den Löwen.

Ob es zu diesem Duell auch wirklich kommt hängt vom Verband ab und vom Verhalten der Regierung Kameruns. Nach Einmischung der Politik in den Verband hat die FIFA Kamerun von allen Wettbewerben ausgeschlossen. Entsprechend darf Kamerun auch keine Spiele bestreiten. Wenn diese Probleme bis zum Spiel gegen Libyen nicht behoben sind, droht das Aus.

Nachtrag (22. Juli 2013): Inzwischen wurde Kamerun von der FIFA wieder für alle Wettbewerbe zugelassen.

Tabelle Gruppe I:

Pos   Mannschaft Sp S T V Tore Diff Pkt
1 Kamerun 5 3 1 1 7:3 4 10
2 Libyen 5 2 3 0 5:2 3 9
3 DR Kongo 5 1 3 1 2:1 1 6
4 Togo 5 0 1 4 2:10 -8 1

Anzeige

Weiterführende Links: