FIFA WM 2014

Drogba bringt Elfenbeinküste auf Kurs

Die Elfenbeinküste besiegt Senegal mit 3-1 und hat beste Chancen auf die Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit lässt Senegal allerdings weiterhin hoffen.

Für die Elfenbeinküste lief alles nach Plan. Bereits nach 5 Minuten konnte Stürmerstar Didier Drogba die Elefanten per Strafstoß mit 1-0 in Führung bringen. In der 14. Minute konnte Gervinho die Führung noch ausbauen, nachdem sein Schuss von der linken Strafraumgrenze unhaltbar von Koné ins kurze Ecke abgefälscht wurde.

In der Folge dominierte die Elfenbeinküste die Partie und kam zu weiteren Gelegenheiten. Salomon Kalou besorgte in der 50. Minute die Vorentscheidung mit seinem Treffer zum 3-0. Anschließend versuchte Senegal noch mal alles, aber gelingen wollte nicht viel. Die Elfenbeinküste kam auf der anderen Seite noch zu weiteren Gelegenheiten, die allerdings keinen weiteren Treffen einbrachten.

In der Nachspielzeit kam Senegal dann doch noch zum überraschenden Anschlusstor. Die Elefanten konnten den Ball im eigenen Strafraum nicht klären und der Ball landete vor Papiss Cissé, der mit einem Volleyschuss aus 10 Metern Barry im Tor der Elfenbeinküste keine Chance ließ.

Die Elfenbeinküste steht mit diesem Sieg mit einem Bein im Flieger nach Brasilien. Senegal benötigt im Rückspiel am 16. November auf neutralem Platz (Casablanca) ein Leistungssteigerung, um die Elefanten noch mal in Gefahr zu bringen.

Elfenbeinküste–Senegal

3 - 1



Tore:
1-0 Didier DROGBA (5., Elfmeter)
2-0 Lamine SANÉ (14., Eigentor)
3-0 Salomon KALOU (50.)
3-1 Papiss CISSE (90.+5)

>> Ergebnisse Play-offs WM 2014 Qualifikation