FIFA WM 2014

Keine Tore zwischen Tunesien und Kamerun

Das Duell zwischen Tunesien und Kamerun im Play-off Hinspiel endet mit einem torlosen Unentschieden. Für beide Mannschaften ist im Rückspiel weiterhin alles offen und die Qualifikation zur WM 2014 möglich.

Den besseren Start in die Partie, in der Samuel Eto’o seinen Rücktritt vom Rücktritt feierte, hatten zunächst die Gastgeber. Zweimal musste Torwart Charles Itandje gegen Angriffe der Adler von Karthago retten (16. und 18. Minute). Auf der anderen Seite hatte das Team von Volker Finke in der 41. Minute nach einer schönen Kombination über links die Möglichkeit durch Jean Makoun in Führung zu gehen.

Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten gute Möglichkeiten zum Torerfolg. In der 55. Minute vergab Ben Youssef mit einem Kopfball die Führung für die Gastgeber, der knapp am Tor vorbei ging. Auf der anderen Seite scheiterte Joel Matip an Torwart Ben Cherifia (59.). Für Tunesien war Yahia nach einer Ecke per Kopf zur Stelle, scheiterte aber Itandje (65.).

Die größte Gelegenheit hatte dann Pierre Webo für die unzähmbaren Löwen, die er nach einer scharfen Flanke von Nyom aus 3 Metern frei vor dem Tor kläglich vergab (68.). Joel Matip traf noch im Anschluss an eine Ecke ins Tor, das allerdings wegen Foulspiels nicht anerkannt wurde (73.).

Insgesamt war die Partie ausgeglichen und beide Team machen sich Hoffnungen auf das Rückspiel in Yaounde am 17. November.

Tunesien–Kamerun

0 - 0



Tore:
keine

>> Ergebnisse Play-offs WM 2014 Qualifikation