FIFA WM 2014

Nigeria lässt nichts anbrennen

Nigeria hat sich als erstes afrikanisches Team für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert. Die Super Eagles besiegten nach dem 2-1 Hinspielsieg Äthiopien im Rückspiel mit 2-0.

In einer Partie ohne große Höhepunkte hatte Äthiopien den besseren Start. Salahdin Ahmed verfehlte mit einem Schuss aus 12 Metern knapp das Tor. In der 18. Minute zeigte der Schiedsrichter auf der anderen Seite überraschend auf den Punkt, nachdem Hailu der Ball im Strafraum an die Hand gesprungen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Victor Moses sicher zum 1-0 für Nigeria (20. Min.).

Nigeria hatte im Anschluss das Spiel im Griff, ohne jedoch große Chancen rausspielen zu können. Im zweiten Durchgang zogen dich die Super Eagles weiter zurück und überließen den harmlosen Äthiopiern mehr Spielanteile. Das Ziel von Salahdin Ahmed war nun einen Strafstoß zu provozieren, was allerdings mehrfach zu Recht erfolglos blieb.

In der 82. Minute sorgte der gerade eingewechselte Victor Obinna mit einem Freistoß aus 25 Metern für die Entscheidung. Äthiopiens Torwart Bancha ließ den unplatzierten Schuss einfach passieren. Insgesamt hatte Nigeria mit Äthiopien wenig Mühe und hat sich verdient zum 5. Mal für die WM-Endrunde qualifiziert.

Nigeria–Äthiopien

2 - 0



Tore:
1-0 Victor MOSES (20., Elfmeter)
2-0 Victor OBINNA (82.)

>> Ergebnisse Play-offs WM 2014 Qualifikation