CAF Afrika Cup

Afrika-Cup Gastgeber 2019 – 2023 festgelegt

Der afrikanische Fußballverband CAF hat die Gastgeberländer für die nächsten großen Turniere von 2019 – 2023 frühzeitig festgelegt. Der Gastgeber für den Afrika Cup 2017 ist dagegen weiterhin offen.

Folgende Gastgeber wurden gewählt:

  • 2019 – Kamerun
  • 2021 – Elfenbeinküste
  • 2023 – Guinea

Der Afrika Cup 2017 sollte eigentlich in Libyen ausgetragen werden, doch die Nordafrikaner sehen sich aufgrund der Lage im Land nicht in der Lage ein großes Turnier auszurichten. Wer der Gastgeber 2017 sein könnte, entscheidend sich im Frühjahr 2015. Eventuell kommen die für 2019 nicht berücksichtigten Kandidaten Algerien und Sambia für die Austragung in Frage. Des Weiteren sollen auch Kenia, Äthiopien, Ghana, Mali und Simbabwe Interesse zeigen. Algeriens nicht Berücksichtigung könnte mit dem Tod des Spielers Albert Ebosse durch Zuschauereinwirkung bei einem Ligaspiel vor einigen Wochen in Zusammenhang stehen.

Kamerun hat sich für 2019 mit den Städten Yaoundé, Bafoussam, Douala und Garoua beworben. Für die Elfenbeinküste 2021 stehen neben Abidjan noch Bouake, Korhogo, San Pedro und Yamoussoukro zur Auswahl. Für Guinea 2023 stehen die Spielorte Conakry, Kankan, Labe und Nzerekore bereit.