CAF Afrika Cup

Kamerun holt sich den Titel

Kamerun hat das Finale um den Afrika Cup 2017 mit 2:1 gegen Ägypten gewonnen und sich den Titel geholt.

Ägypten ging in der 22. Minute mit 1:0 durch einen Treffer von Elneny in Führung und sah lange wie der sichere Sieger aus. Doch in der zweiten Hälfte schlugen die unzähmbaren Löwen zurück und erzielten durch den eingewechselten N’Koulou (59.) den Ausgleich. Als bereits alle mit einer Verlängerung rechneten, konnte sich Aboubakar in der 88. Minute im Strafraum durchsetzen und erzielte den vielumjubelten Siegtreffer für Kamerun.

Kamerun holt sich nach 1984, 1988, 2000 und 2002 zum 5. Mal den Titel beim Afrika Cup. Zudem qualifiziert sich Kamerun für den Confederations Cup in Russland im Juni.